Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Energiewende

ist nicht trivial!

Wenn Ihnen jemand sagt, Sie/Er könne Ihnen innerhalb von wenigen Minuten die Energiewende erklären, dann sollten Sie äußerst skeptisch sein.

Humankapital

 

Die exzellente Facharbeiter-Qualifizierung, das Human-Kapital, ist ein bedeutender Schlüssel der Erfolgs-Geschichte in NRW. Unternehmen, welche im Potenzialraster der Erneuerbaren Energien am Markt agieren, zeichnen sich aus durch qualifizierte Mitarbeiter.

 

Je nach Branche liegt der Anteil der Mitarbeiter

+ mit abgeschlossener Berufs-Ausbildung bei 61%  bis 94%,

+ mit Hochschulabschluss bei 6% bis 39%.

 

In den Fertigungsberufen liegt der Anteil der Mitarbeiter:

+ ohne abgeschlossener Berufs-Ausbildung bei 23%,

+ mit abgeschlossener Berufs-Ausbildung bei 64%,

+ mit Hochschulabschluss bei 13%.

 

Die Energiewende ist ein Job Motor, dies erfahren aktuell innovative Unternehmen. Auch die KMU Klein und Mittelständischen Unternehmen erfreuen sich des Wachstums.

Wenn die High Tech Arbeitsplätze in Europa verloren gehen an Nordamerika oder Asien, werden diese vermutlich für immer verloren sein für den Arbeitsmarkt in Europa.

Vor diesem Hintergrund ist die Deutsche Vorreiterrolle für Europa eine der wichtigsten Ergebnisse aus den interfraktionellen politischen Dialogen.

 

Die Investitionen in Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien haben weitere Arbeitsplätze wie auch Dienstleistungen ausgelöst. Dass diese Entwicklung angeschoben werden musste und auch weiterhin angeschoben wird durch die EEG Umlagen, zeigt sich bereits heute als wichtig; Technologie Know How ist ein boomender globaler Markt.

 

Bereits heute zeichnet sich am Arbeitsmarkt entlang der Erneuerbaren Energien eine Entwicklung ab, wie diese ähnlich in der Mikroelektronik oder in der Telekommunikation abgelaufen ist, welche auch künftig ansteigend ist. Die Erneuerbaren Energien werden global eine wesentliche Rolle spielen bei der Bereitstellung von Energie.

 

Das Leitszenario 2009 des BMU Bundesministerium Umwelt Naturschutz und Reaktor-Sicherheit beschreibt eine Entwicklung, mit dem Ziel für 2030 zur Orientierung, dass durch die Kombination aus Energie Effizienz mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien ein Anteil der Erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch bei 31,7% erzielt werden kann.

 

Dies gespiegelt auf den Arbeitsmarkt in Deutschland macht deutlich, worin die aktuellen Zuwächse entstehen und in welch großen Dimensionen der Job Motor in Deutschland anwachsen kann.

 

Ein Erfolg hängt ganz entscheidend von dem Beginn und dem Tempo der Regional-Prozesse in allen Strukturen (Kommunen, Wirtschaft, Dienstleistungen) ab, was Kooperationswillen und die Bereitschaft zu regionaler Identität voraussetzt.